Team

Dr. Daniela Heidtmann

Daniela
Mein Her­zens­an­liegen … mein Traum­beruf … seit 20 Jahren! Ich unter­richte Yoga, Medi­ta­tion und Acht­sam­keit seit Sommer 2001. Zuerst einige Jahre in der VHS Rhein-Pfalz-Kreis, später im eigenen Yoga­studio in Neustadt/Weinstraße. Im Jahr 2012 habe ich Yoga Nec­karau gegründet, seit Sommer 2019 werde ich hier von meinem wun­der­baren Team unter­stützt. Ich bin pro­mo­vierte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft­lerin mit lang­jäh­rigen Erfah­rungen als Autorin, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­trai­nerin und ‑bera­terin, doch mein Herz hat mich immer tiefer ins Yoga geführt. Des­halb ist Yoga zu meinem beruf­li­chen Lebens­mit­tel­punkt geworden. Seit 2018 bilde ich Yogalehrer/innen aus, nach dem von mir ent­wi­ckelten Kon­zept des „acht­samen Yoga“. Im Juli 2017 ist mein erstes Yoga-Buch „It‘s Buddha Time“ erschienen, ein Fami­lien-Praxis-Buch, das Yoga, Medi­ta­tion und Acht­sam­keits­praxis ver­bindet. Seither sind jedes Jahr wei­tere Bücher und Audio­pro­duk­tionen ent­standen, die auch hier im Shop zu finden sind. Mein Yoga ist kreativ, abwechs­lungs­reich und immer im Fluss. Zusammen mit meinen Schüler/innen schaffe ich Rück­zugs­räume voll guter Energie zum Auf­tanken und Los­lassen, begleitet von sanften Klängen, ange­leitet von Bud­dhas Weis­heit. Ob auf der Matte oder im Alltag, ich freue mich auf alle, die meinen Yoga-Weg berühren.  Herz­lich Will­kommen bei Yoga Neckarau!

Franzi Ehnert

Vor über 10 Jahren, als mein Yogaweg begann, inspi­rierte und fas­zi­nierte mich die Yoga­tra­di­tion von B.K.S. Iyengar. Geprägt von seinen Ein­flüssen absol­vierte ich vor 8 Jahren meine erste Yoga­leh­rerin-Aus­bil­dung (BYV). Seitdem ist Yoga ein fester Bestand­teil in meinem Leben und die Yoga­matte mein Zuhause.
Momentan widme ich mich im Rahmen einer 2‑jährigen Yoga­leh­rerin-Aus­bil­dung bei Daniela dem Weg des acht­samen Yogas. Und dieser Weg bewegt mein Innerstes: Sich selbst spüren lernen und achtsam sein, das ist es, was ich meinen Schü­lern wei­ter­geben möchte. Auch wenn sich die Arme mal zu kurz und die Ober­schenkel kraftlos anfühlen, dies lie­be­voll anzu­nehmen und das Üben danach aus­zu­richten, ist unsere Praxis. „Du bist so, wie du bist, per­fekt!“

Meine eigenen posi­tiven Erfah­rungen im Yoga möchte ich mit euch teilen und mit euch auf eine wun­der­bare Yoga­reise gehen! Ich freue mich darauf!

Dr. Chris­tian Menges

Christian

Die heil­same Kraft der Medi­ta­tion habe ich in den 90er Jahren erfahren. Ich traf Ayya Khema, eine bud­dhis­ti­sche Nonne, die im Allgäu ein Medi­ta­ti­ons­haus grün­dete. Von ihrer Klar­heit, sprach­li­chen Prä­gnanz und ihrer Würde war ich sofort begeis­tert. Noch heute habe ich ihre Stimme in den Ohren. Meh­rere Schwei­ge­kurse ver­an­kerten den Wunsch in mir, im spi­ri­tu­ellen Leben zu wachsen. Die Praxis macht mich gelas­sener und öffnet die Per­spek­tive auf die wich­tigen Dinge des Lebens. Die Medi­ta­tion ist seitdem ein fester Bestand­teil meines Alltags.

Zum Yoga bin ich erst viel später gekommen. Ich suchte nach einer ruhigen, kon­zen­trierten Arbeit mit dem Körper und tin­gelte zu meh­reren Leh­rern, die ver­schie­dene Arten von Yoga anboten. Eines Tages, im Herbst 2015, erzählte mir eine Freundin von Daniela und nahm mich mit zu Yoga Nec­karau. Acht­sames Yoga, wie es Daniela betreibt, ist genau mein Ding. Es geht darum, den Körper zu erfahren und zu for­dern, aber auch Grenzen zu achten. Die Kör­per­hal­tungen sind auch Methoden, um den Geist zu beru­higen und vor­zu­be­reiten auf die Meditation.

Seit 1999 arbeite ich als Neu­ro­loge und Psych­iater in eigener Praxis in Lud­wigs­hafen. Von 2018–2020 war ich in der Yoga­lehrer-Aus­bil­dung bei Yoga Nec­karau und freue mich, meine posi­tiven Erfah­rungen nun weiterzugeben.

Yvonne Wenzel

Es gibt ein paar Dinge in meinem Leben, die mir guttun. Dazu gehört Lesen. Das Abtau­chen in andere Lebens­welten macht mir ein­fach Freude. Gute Bücher an sich machen mir Freude. Das Papier, die Bilder, Worte.

Zum anderen Yoga, weil es mir guttut, meinen Körper auf diese bewusste, acht­same Art zu bewegen. Zu erleben, wie so man­ches in meinem Alltag/Leben all­mäh­lich ent­spannter und leichter wird. 

Medi­ta­tion gehört auch dazu, weil sie mich nach und nach ruhiger und gelas­sener werden lässt.
Und Musik bzw. Klang, weil er so direkt berüh­rend wirkt – und das Leben stim­mungs­voller macht.

Und eigent­lich kann ich alles im Yoga mit­ein­ander verbinden.

Denny Danica Ostric-Hirsch

Denny

Mein Yogaweg begann vor 19 Jahren mit der der Geburt meiner ersten Tochter. Doch schon in meiner eigenen Kind­heit habe ich Ritual­kreise ken­nen­ge­lernt, zu denen meine Mutter mich mit­ge­nommen hat, zum Singen, Tanzen und zur Ver­bin­dung mit Mutter Erde!

Mitt­ler­weile habe ich drei Kinder und viele ver­schie­dene Yoga­rich­tungen aus­pro­biert. All diese Erfah­rungen machen heute meine Arbeit als Yoga­leh­rerin aus: Meine kind­li­chen Erfah­rungen, in der Natur zu sein, sie zu achten und zu lieben … meine inten­siven Erleb­nisse, wäh­rend meiner 20-jäh­rigen kunst­the­ra­peu­ti­schen Arbeit mit Frauen … die Fort­bil­dung als Reiki­meis­terin, die mich mit meiner urei­genen Energie in Berüh­rung brachte … die Arbeit als Kinderyogalehrerin.

Die Krö­nung war meine Aus­bil­dung in Acht­sam­keit, Medi­ta­tion und Yoga bei Daniela (2018–2020). Ich prak­ti­ziere jeden Tag. Yoga ist ein fester freud­voller Bestand­teil in meinem Leben und an dieser Freude und Energie möchte ich dich teil­haben lassen.

Simone Rothen­berger

Simone

Zum ersten Mal bin ich wäh­rend meines Stu­diums mit Yoga in Kon­takt gekommen. Und habe danach, in ver­schie­denen Städten, immer wieder Kurse an den dor­tigen Volks­hoch­schulen besucht, bis ich Yoga Nec­karau gefunden habe.

Die Ver­bin­dung von Medi­ta­tion und Hatha-Yoga, ver­bunden mit der acht­samen Aus­füh­rung der Übungen, liegt mir sehr, und die innere Aus­ge­gli­chen­heit, die ich dadurch erfahre, erlebe ich positiv im Alltag.

So erhalte ich durch Yoga nicht nur kör­per­lich mehr Kraft, mehr Beweg­lich­keit und men­tale Ruhe, son­dern auch eine Berei­che­rung in meinem Leben. Dies möchte ich gern weiter geben!

Birgit Bender

Eine wun­der­bare Inspi­ra­tion auf meinem lang­jäh­rigen Yoga-Weg war der Yoga­un­ter­richt bei Daniela und so habe ich nach meiner ersten Hatha-Yoga-Aus­bil­dung in meiner zweiten Aus­bil­dung bei Yoga Nec­karau die Freude am Unter­richten entdeckt.

Yoga bedeutet für mich, in Ver­bin­dung zu treten – mit mir, meiner inneren Ruhe und meinen Mitmenschen.

Mein Yoga Stil ist sanft, mobi­li­sie­rend und soll dir Energie für deinen Alltag geben. Er ist geprägt von einer acht­samen, flie­ßenden Praxis, die für jeden geeignet ist. Auch für die­je­nigen, die sich für nicht sport­lich halten.

In meinem Unter­richt möchte ich wei­ter­geben, sich in Selbst­für­sorge zu üben, in Ver­bin­dung mit sich selbst zu gehen und mit der Kraft und Energie, die in jedem von uns steckt in Kon­takt zu kommen. Es macht mir so eine Freude nach der Stunde in ent­spannte Gesichter schauen zu dürfen!