Rezensionen

Stimmen zu “Yoga, Mond und Sterne”

Absolute Herzensempfehlung

Nina Guter­muth, Mons­heim
Yoga­leh­rerin, Grün­derin von „Maitri Yoga“ und Ayur­veda-Life­style-Coach

Durch das Buch führen wun­der­schöne Zeich­nungen und ein­fache Anlei­tungen. Neben dem Ursprungs­ge­danken der Autorin, näm­lich ein Yoga-Abend­ri­tual für Eltern und Kinder zu kre­ieren, kann das Buch auch in anderen All­tags­si­tua­tion wun­derbar genutzt werden, zum Bei­spiel durch kleine Yoga­übungen beim Auf­räumen, Spielen mit Geschwis­tern oder beim Zäh­ne­putzen. Alle Übungen sind so gewählt, dass sie kind­ge­recht sind und Spaß bringen sollen — abseits von Per­fek­tion und Ehr­geiz.

Entspannte Familienzeit mit Yoga

Ste­fanie Wey­rauch, Wies­baden
Yoga­leh­rerin und Per­sonal Trai­nerin in Wies­baden

Auch für die Eltern sind im Buch „Yoga, Mond und Sterne“ tolle Tipps dabei, wie sie mit Hilfe von Acht­sam­keit und Medi­ta­tion abends in Ruhe die Kinder ins Bett bringen können und dabei gleich­zeitig selbst run­ter­fahren und ent­spannen können. Die gemein­same Zeit können sie so auch für die eigene Ent­span­nung nutzen. Wünschst du dir auch ein ruhi­geres zu-Bett-Geh-Ritual für deine Familie? Eine Mög­lich­keit gemeinsam mit deinem Kind Yoga zu Hause zu machen? Ideen, um gemeinsam zur Ruhe zu kommen, zu atmen und zu medi­tieren? Dann ist das neue Buch von Daniela Heidtmann wie eine Schatz­kiste für dich.

Gefühlvolle Geschichte

Claudia Rein­länder, Berlin
Medi­zi­ni­sche Fach­an­ge­stellte

Die Geschichte um Maitri ist sehr gefühl­voll erzählt. Man kann sich gut in Maitri und ihre Gedanken, aber auch in die Eltern hin­ein­ver­setzen. Man kennt solche Situa­tionen und es ist nicht immer leicht aus diesen heraus zu kommen. Hier wird dies sehr schön gelöst. Die Geschichte ging mir sehr nah und den­noch fand ich sie sehr kind­ge­recht erzählt. Noch dazu wird die Geschichte mit wun­der­schönen Illus­tra­tionen unter­stri­chen, die das Ganze sehr gut abrunden.

Dieses Buch ist einfach zauberhaft

Karin Ziem­lich, Mut­ter­stadt
Yoga­leh­rerin

Auf ver­schie­denen Ebenen werden sehr geschickt, sowohl Kinder, als auch Erwach­sene bedient. Die Geschichten für die Kinder … schenken ein Gefühl von Gebor­gen­heit, Zuge­hö­rig­keit und Ver­trauen ins Leben und damit in sich selbst. Wun­der­schön und lie­be­voll bebil­dert. Und ganz von selbst, wie nebenbei, kommt die Lust auf Yoga­mit­ma­chen, ganz unkom­pli­ziert, auch ohne Vor­kenntnis, direkt.

Oben­drein bekommt man als Erwach­sener noch die Mög­lich­keit zum Ein­blick in die Theorie dazu, sodass auch unser Ver­stand ein­ge­laden wird. Eine sehr gelun­gene, krea­tive Mischung.

Eine Art Zauberkasten für mehr Om am Abend

Kathrin Mechkat, Hamburg​
Zwei­fach-Mama, Jour­na­listin, Yoga-Leh­rerin

Yoga-Mama-Fazit: Das Buch steckt voller kluger und leicht umsetz­barer Impulse, um Fami­lien die Chance zu geben, positiv gestimmt mit dem Tag abzu­schließen. Eine Art Zau­ber­kasten voller Rituale, Übungen und Ideen für mehr Om am Abend. Der ideale Begleiter zur Eta­blie­rung eines Fami­lien-Yoga-Rituals und eine wert­volle Inves­ti­tion in das Mindset des Nach­wuchses. Denn wer von klein auf lernt, mit Yoga, Medi­ta­tion und Acht­sam­keit seine Mitte zu finden, den kann auch zukünftig nicht so schnell etwas umhauen.

Stimmen zu “It‘s Buddha Time”​

Bettgeh-Zeit ist Buddha-Zeit!

Zeit­schrift “Happy Way”
Aus­gabe 02/­März-April 2018

Die Yoga­leh­rerin und Autorin Dr. Daniela Heidtmann ist Mutter von drei Kin­dern und hat in diesem hüb­schen Buch Yoga-Abend­ri­tuale für alle Lebens­lagen ent­wi­ckelt, die helfen, Kinder (und gestresste Eltern!) zu ent­spannen und für einen fried­li­chen Abschluss des Tages zu sorgen. Mit Yoga­ge­schichten, leichten Übungen und Medi­ta­tionen …“

It‘s Buddha Time: This is a book to share!

Andrea Price
Yoga­the­ra­peutin, Blog­gerin.

Die erste eng­li­sche Rezen­sion ist da! „Hapi­ness – when shared is dou­bled“ – This is a book to share: In that sense Daniela Heidtmann’s book “It’s Buddha Time” may be shared, passed on, given as a pre­sent, and recom­mended to as many as pos­sible. “There is enough Yoga and Mind­ful­ness inside for ever­yone!”

It‘s Buddha Time: schönes Geschenk für sich selbst

Wibke Metzger, Düs­sel­dorf
Blog­gerin „Reise-Mama

Optisch über­zeugt mich das Buch auf den ersten Blick. Gold­farbe, schöne Illus­tra­tionen, eine sehr abwechs­lungs­reiche gra­phi­sche Auf­be­rei­tung des Textes und hoch­wer­tiges Papier rufen bei mir Begeis­te­rung hervor. Wer möchte kann am Ende des Buches 28 hüb­sche Kärt­chen aus­schneiden und diese zur Inspi­ra­tion nutzen.

Auch wenn ich mit Yoga nicht all zu viel am Hut habe und das Buch eher für etwas ältere Kinder kon­zi­piert ist, so habe ich in It’s Buddha Time doch auch für unseren Abend mit Baby bzw. Klein­kind schöne Anre­gungen bekommen, die dabei helfen, den Tag ent­spannt aus­klingen zu lassen. Da das Buch nicht nur inhalt­lich gut ist, son­dern auch noch wirk­lich schön anzu­sehen und anzu­fassen ist, finde ich es ein schönes Geschenk für einen selbst in der Advents­zeit oder für müde Eltern zu Weih­nachten“

It‘s Buddha Time: Das schönste Familienyoga-Buch für den Abend seit es Gute-Nacht-Geschichten gibt

Kathrin Mechkat, Ham­burg
Zwei­fach-Mama, Jour­na­listin, Yoga-Schü­lerin, ‑Leh­rerin

Das Inhalts­ver­zeichnis hält, was es verspricht.„It’s Buddha Time“ schenkt Körper, Geist und Seele von großen und kleinen Yoga-Freunden viele Good Vibes zur Ein­schlaf­zeit und strotzt nur so vor kon­kret-fun­dierter und spie­le­risch-fun­dierter Hil­fe­stel­lung. Danielas patenter und offener Art sei Dank!

Auch wer bisher noch nicht viel mit Yoga am Hut hatte, wird das Buch lieben und genau wie alte Yoga­hasen von den eigens kon­zi­pierten Asana-Reihen für den Abend, dem yoga-phi­lo­so­phi­schen Back­ground und den Medi­ta­tions- und Acht­sam­keits­übungen pro­fi­tieren.“

Kathrin Mechkat, Ham­burg. Zwei­fach-Mama, Jour­na­listin, Yoga-Schü­lerin, ‑Leh­rerin und Head, ach was, Heart of Ever­ything bei MOMa­zing.

It‘s Buddha Time: gut erklärte Yoga- und Achtsamkeitsübungen

Anne Hürtgen, Frank­furt
Blog­gerin „Meine Eltern-Zeit“

Es bietet viele schöne, prak­ti­sche und gut erklärte Yoga- und Acht­sam­keits­übungen für Eltern und Kinder. Dabei liest es sich total schön, mit vielen Anek­doten aus dem Fami­li­en­alltag der Autorin, schönen Zitaten und lie­be­voll gestal­teten Illus­tra­tionen.

Beson­ders gut an den vor­ge­schla­genen Ein­schlafri­tualen gefällt mir, dass es ent­spre­chend dem Alter des Kindes sowie der Befind­lich­keit und Vor­lieben von Kind und Eltern unter­schied­liche Kom­bi­na­tionen von Übungen gibt, die das Kind in seiner jewei­ligen Stim­mung abholen und ihm helfen, Schritt für Schritt her­un­ter­zu­kommen.“

It‘s Buddha Time: Übungen wirklich leicht anzuwenden

Ute Alter, Viern­heim
Kin­de­ryoga-Leh­rerin. Blog­gerin „Pünkt­chen“

Es ist modern und frisch gestaltet. Wun­der­schöne Illus­tra­tionen begleiten das sehr lie­be­voll geschrie­bene Buch. Beim Lesen spürt man, wie sehr die Autorin Dr. Daniela Heidtmann Yoga lebt und liebt. Auf welch wun­der­volle Art sie Yoga in ihren Alltag mit den Kin­dern inte­griert. […]

Gut ver­ständ­lich führt die Autorin in die Welt des Yoga, der Acht­sam­keit, Bud­dhas weisen Worten und Medi­ta­tion ein. Sie erzählt sehr sym­pa­thisch von den Aus­wir­kungen und Anwen­dungen der yogi­schen Lehren auf ihr eigenes Leben. Wie das ihren eigenen Alltag und wie es ihr Leben mit der Familie beein­flusst und berei­chert.“

It‘s Buddha Time: Autorinnen-Interview

Daphné Schal­better, Wein­heim
Yoga­leh­rerin für Eltern und Kinder

Es bietet viele schöne, prak­ti­sche und gut erklärte Yoga- und Acht­sam­keits­übungen für Eltern und Kinder. Dabei liest es sich total schön, mit vielen Anek­doten aus dem Fami­li­en­alltag der Autorin, schönen Zitaten und lie­be­voll gestal­teten Illus­tra­tionen.

Beson­ders gut an den vor­ge­schla­genen Ein­schlafri­tualen gefällt mir, dass es ent­spre­chend dem Alter des Kindes sowie der Befind­lich­keit und Vor­lieben von Kind und Eltern unter­schied­liche Kom­bi­na­tionen von Übungen gibt, die das Kind in seiner jewei­ligen Stim­mung abholen und ihm helfen, Schritt für Schritt her­un­ter­zu­kommen.“

It‘s Buddha Time: „Must-read“ für alle (Yoga)Eltern

Daphné Schal­better, Wein­heim
Yoga­leh­rerin für Eltern und Kinder

…als ich das Buch fertig gelesen hatte, war mir klar, dass die Essenz des Yoga-Abend­ri­tuals bereits mit einem kleinen Baby durch­ge­führt werden kann, denn es geht darum, sich auf die Gefühle seines Kindes ein­zu­lassen, ihm dabei zu helfen all­mäh­lich zur Ruhe zu kommen und dabei bei jedem der Schritte selbst ganz achtsam zu sein und seinem Kind die volle Auf­merk­sam­keit zu schenken, die es beim Abend­ri­tual benö­tigt.“

It‘s Buddha Time: das beste Buch für Eltern und Familien seit langer Zeit

Mathias Thimm, Berlin
Fami­li­en­the­ra­peut

Gesucht habe ich ein Buch mit ein paar Yoga-Übungen für Kinder, um in meiner fami­li­en­the­ra­peu­ti­schen Arbeit Eltern für den Pro­zess der Kore­gu­la­tion bei Kin­dern etwas an die Hand zu geben. Gefunden habe ich viel­leicht das beste Buch für Eltern und Fami­lien seit langer Zeit: spi­ri­tuell und hand­fest, leicht im Ton und tief in der Refle­xion, mit einem Kon­zept, das viel mehr ist als die Summe seiner Teile.

Der Drei­klang von Yoga (unter Berück­sich­ti­gung der drei gunas), Ent­span­nung und Medi­ta­tion ist äußerst über­zeu­gend — und zwar nicht nur für die Zeit vor dem Ein­schlafen, son­dern immer, wenn es darum geht zur Ruhe zu kommen. Darum herz­li­chen Dank für dieses auch mate­riell sehr schöne Buch. Ich werde es wei­ter­emp­fehlen, ver­schenken und mich an ihm erfreuen.”

Menü schließen